Nachhaltigkeitsberichterstattung

Die Nachhaltigkeitsberichterstattung stellt die Leistung der Unternehmen im Bezug auf ESG (Environment, Social und Governance) Aspekte dar und zählt als ein Instrument des Nahhaltigkeitsmanagements.

Glossar >

Begriffsbestimmung:

Nachhaltigkeitsberichterstattung

Definition:

Nachhaltigkeitsberichterstattung

Die Nachhaltigkeitsberichterstattung stellt die Leistung der Unternehmen im Bezug auf ESG (Environment, Social und Governance) Aspekte dar und zählt als ein Instrument des Nachhaltigkeitsmanagements.  

Betroffene Unternehmen sind davon verpflichtet bestimmte Nachhaltigkeitsinformationen in der Nachhaltigkeitsberichterstattung offen zu legen. Ziel ist es, die Chancen und Risiken bezüglich der Nachhaltigkeitsaspekte vergleichbar zu machen. Dabei helfen die Standards, einheitliche Kriterien zu haben, um die Berichte besser zu bewerten bzw. verfolgen. Da die Zahl der beteiligten Unternehmen immer mehr zunimmt, haben sich eine Reihe an Standards gebildet, woran sich Unternehmen orientieren können. Dazu gehören:

  • Global-Reporting-Intitiative-Standard (GRI): ist der am weitesten verbreitende Regelwerk. Es ist ein umfasst umfangreiche, globale Kriterien der Wirtschaft, Gewerkschaft, Gesellschaft und Wissenschaft und eignet sich als Basis für ein Managementsystem.
  • UN-Global-Compact-Standard (UNGC): beinhaltet 10 Grundwerte für das Handeln bei den Unternehmen, wo der Fokus auf Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung liegt.
  • ISO 26000: definiert die 6 Branchen, wo transparentes und ethisches Verhalten geprüft wird:
  • Menschenrechte, Arbeitspraktiken, Umwelt, Faire Geschäftspraktiken, Verbraucherschutz und Einbeziehung der Gemeinschaft und Entwicklung.  
  • EMAS-Standard (Eco-Management and Audit Scheme): ist ein zertifizierbarer Standard für Umweltmanagementsysteme und zielt auf Organisationen, die die Umweltleistung verbessern wollen.
  • Deutscher Nachhaltigkeitskodex: bietet einen Rahmen aus 20 DNK-Kriterien für die Nachhaltigkeitsberichterstattung, indem es die Bereiche Strategie, Umwelt und Gesellschaft berücksichtigt.

Warum soll die Nachhaltigkeitsberichterstattung durchgeführt werden?

Die Nachhaltigkeitsberichterstattung ist wichtig, da sie Organisationen hilft, ihre ökologische, soziale und wirtschaftliche Leistung zu messen und zu steuern. Sie dient auch als Instrument für Organisationen, um ihre Nachhaltigkeitsleistung zu verfolgen und zu verbessern sowie ihr Engagement für Nachhaltigkeit zu demonstrieren. Darüber hinaus liefert die Nachhaltigkeitsberichterstattung den Stakeholdern Informationen über die Leistung der Organisation und ermöglicht es ihnen, die Organisation zur Verantwortung zu ziehen. Und schließlich kann die Nachhaltigkeitsberichterstattung Organisationen dabei helfen, Verbesserungspotenziale zu erkennen und ihre Leistung mit der ihrer Mitbewerber zu vergleichen.

Wissen, wo Sie in Ihrer ESG-Roadmap stehen.

Jetzt ESG-Bewertung erhalten. 🚀

kostenlos & unverbindlich
online in wenigen Minuten
aussgekräftig