Science Based targets initiative (SBTI)

Die Initiative "Science Based Targets" ist ein globales Projekt, das Unternehmen dabei helfen soll, ehrgeizige Emissionsreduktionsziele festzulegen und zu erreichen, die mit den wissenschaftlichen Erkenntnissen übereinstimmen, welche notwendig sind, um die globale Erwärmung auf deutlich unter 2°C zu begrenzen.

Glossar >

Begriffsbestimmung:

Science Based targets initiative (SBTI)

Definition:

Science Based targets initiative (SBTI)

Die Initiative "Science Based Targets" ist ein globales Projekt zwischen dem CDP (Carbon Disclosure Project), dem United Nations Global Compact, dem World Resources Institute (WRI) und dem World Wide Fund for Nature (WWF). Sie soll Unternehmen dabei helfen, ehrgeizige Emissionsreduktionsziele festzulegen und zu erreichen, die mit den wissenschaftlichen Erkenntnissen übereinstimmen, welche notwendig sind, um die globale Erwärmung auf deutlich unter 2°C zu begrenzen. Die Initiative unterstützt Unternehmen bei der Festlegung von Emissionsreduktionszielen im Einklang mit dem Pariser Abkommen und den neuesten Erkenntnissen der Klimawissenschaft. Unternehmen, die sich wissenschaftsbasierte Ziele setzen, verpflichten sich, ihre Emissionen im Einklang mit den weltweiten Bemühungen zur Vermeidung der schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels zu reduzieren. Die Initiative bietet auch Anleitung und Unterstützung, um Unternehmen bei der Festlegung und Erreichung ihrer Ziele zu helfen. Die Ziele werden von der Science Based Targets-Initiative überprüft und genehmigt, so dass ihr Ehrgeiz gewährleistet ist. Seit 2015 haben sich mehr als 1.000 Unternehmen der Initiative angeschlossen, um sich ein wissenschaftlich fundiertes Klimaziel zu setzen.

Wissen, wo Sie in Ihrer ESG-Roadmap stehen.

Jetzt ESG-Bewertung erhalten. 🚀

kostenlos & unverbindlich
online in wenigen Minuten
aussgekräftig